suche navigation

Presseartikel

 
Freitag, 10. Mai 2019

«Hauptsache, die Kinder lesen»

«BuchBar» Anlässlich der Liechtensteiner Buchtage fand vergangenen Mittwoch die Weiterführung des Lesemarathons in der Schulbibliothek Ruggell statt. Zehn Kinder lasen aus ihrem Lieblingsbuch vor.
inhaltsbild

Nach dem Auftakt des Lesemarathons am 23. April in der Liechtensteinischen Landesbibliothek lasen vergangenen Mittwoch zehn Schülerinnen und Schüler an der BuchBar aus ihrem Lieblingsbuch vor. Die «BuchBar» stellt als Weiterführung der Liechtensteiner Buchtage – organisiert von Bernadette Kubik-Risch – ein neues Konzept dar, das für Vielfalt, Kreativität, Austausch, Aktivität, Gespräche, Geselligkeit und Diskussionen rund um das Medium Buch stehen soll.

Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle freute sich ganz besonders, die jungen Leserinnen und Leser in der örtlichen Schulbibliothek zu begrüs­sen. Immerhin sei Ruggell 2016 als lesefreudigste Gemeinde mit dem «Bücherwurm» ausgezeichnet worden, wie 2016 eine Analyse der Landesbibliothek ergeben habe. Die Bibliothek sei nicht nur ein Ort, an dem Kinder Bücher ausleihen können, sondern auch ein Ort des Austausches über Bücher, aber auch über andere Themen und Fragen, die sie beschäftigen.
«Lesen ist wichtig für die Bildung unserer Gesellschaft», erklärte die Vorsteherin und eröffnete die BuchBar mit einer kurzen Lesung aus «Räuber Hotzenplotz», dessen Geschichte ihre Mädchen früher immer wieder hatten hören wollen. Anschliessend lauschten sie u.a. Sophias Lieblingsgeschichte von der Prinzessin mit der schwarzen Maske, Sarahs Tagebucheinträgen über müffelnde Pfadfinderjungs («Ellas Welt») und Fabians «Heulen der Wölfe». Besonders viele Lacher erntete Greta mit dem Buch, das seinen Leser inständig darum bittet, doch endlich «die Finger von diesem Buch zu lassen».
Angetan von den Geschichten der kleinen Leserinnen und Leser, betonte Wilfried Oehry, Leiter der Landesbibliothek, ebenfalls, wie wichtig Lesen für unsere Gesellschaft sei.
Auch für Mirjam Scheerer, Bibliothekarin in der Schulbibliothek Ruggell, ist die «BuchBar» – neben vielen anderen kreativen und experimentellen Veranstaltungen – eine tolle Möglichkeit, alle Kinder zum Lesen zu motivieren. «Wir geben unser Bestes, dass die Kinder Positives mit dem Buch in Verbindung bringen.» Die Bibliothek sei beispielsweise vor nicht allzu langer Zeit neu eingerichtet worden. «Für Kinder ist es schliesslich nicht besonders motivierend, wenn sie in eine alte, verstaubte Bibliothek kommen.»
Auch die Schulleitung sei stets bemüht, Kindern Bücher schmackhaft zu machen, was trotz der heutigen Zeit von Smartphone & Co. ganz hervorragend funktioniere. «Viele der Kinder lesen extrem viel», so Scheerer. «Wenn sie erstmal eine Buchreihe gefunden haben, die sie interessiert, ist das Eis gebrochen.» Lesemuffel werden mit Comics oder Zeitschriften an Bücher herangeführt. «Es ist egal, was sie lesen. Hauptsache, sie lesen.»

Über den Lesemarathon

Der Lesemarathon ist eine Kooperations- veranstaltung der «BuchBar»-Trägerschaft mit der Gemeinde Ruggell, der dortigen Schul- und Gemeindebibliothek, der Lebenshilfe Balzers und dem Seniorenbund.

Auftakt: 23. April, Landesbibliothek, Vaduz.
Fortsetzung: 8. Mai, Schulbibliothek Ruggell.
Abschluss: Donnerstag, 16. Mai, 15 Uhr, Pflegeheim Schlossgarten, Balzers.
Mehr Informationen: www.buchbar.li.