suche navigation

Presseartikel

 
Freitag, 02. Jun 2017

Umweltprojekttage der Gemeindeschulen Ruggell

Lernerfolg In einem dreitägigen Projekt befassten sich die Schulkinder und Lehrpersonen der Gemeindeschulen Ruggell mit verschiedenen Themen zur Umwelt.
inhaltsbild

Wie können wir Abfall reduzieren und was machen wir mit ihm? Um die Kinder des Kindergartens und der ersten Klassen auf diese Problematik zu sensibilisieren, besuchten sie einen Einkaufsladen in Ruggell und verglichen die Nachhaltigkeit verschiedener Verpackungen von Produkten ihres Alltags. Auch wurde das Elkuch Recycling-Center in Eschen besucht, in welchem die Schüler nach einer interessanten Führung ein Kunstwerk aus Recyclingmaterialien gestalten konnten.

Bei einer Führung durch den Bienenlehrpfad in Vaduz erfuhren die Zweit- und Drittklässler Spannendes aus dem Leben der fleissigen Bienen. Nach einem Quiz konnten die Mädchen und Jungen Bienen-Muffins und «Schwirr-Bienen» gestalten.
Mit viel Motivation und Fleiss bastelten sie ebenso ein «Bienen-Pocket-Millionenquiz», in welchem sie ihr erlangtes Wissen einfliessen lassen konnten.
Die Viert- und Fünftklässer widmeten sich wiederum dem Thema der Energiegewinnung. Neben der Gestaltung von Plakaten zur Gewinnung von Elektrizität wurde das Lawena-Museum in Triesen besucht. Die Schulkinder führten Wasserexperimente durch und besichtigten die Abwasserreinigungsanlage in Bendern. Sie staunten, dass innerhalb einer Stunde eine Million Liter Abwasser über riesige Abwasserleitungsnetze in die ARA fliesst.
Am dritten Projekttag beteiligte sich die ganze Schule an einer «Umweltputzete» in der Gemeinde. Die Kinder erfuhren dabei, dass achtsames Verhalten gegenüber der Umwelt und umweltbewusstes Handeln wichtig sind. (eps)